Die Realität informiert:

Es gibt eine Menge Neuigkeiten bei den drei krawalligen Death-Pop-Omas. Am Freitag erscheint endlich „Bubblegum Noir“, das verblubbertste Kraut-Pop-Album des Jahres. Ab heute exklusiv im Pre-Sale bei Parallel Schallplatten/Köln.

Gestern traf sich Kölns nettestes Schlunzpunk-Trio im Zuge der „Bubblegum Noir“-Promotour auf Wunsch des Realität-Managements mit Sir Elton John (s. beigefügtes Gemälde). Ziel des Gesprächs war es, in Vorbereitung auf die bevorstehende Realität-Album-Veröffentlichung von dem Pop-Magier etwas über Flamboyanz im Showgeschäft zu lernen. Herr John, wie die Band ihn schon nach wenigen Stunden nennen durfte, war sehr nett, auch wenn er meistens etwas grummelig dreingeschaut hat. Am liebsten mochte er Realität-Bassist Alfred Jansen, vermutlich wegen der Haare.

Was ist sonst noch los?

Es gibt jetzt auch Vorverkauf-Tickets für die Album-Release-Gala am 11.10. im Olympia Clubheim/Köln bei Parallel Schallplatten zu erwerben. Better grab them fast!

Wer nicht vor die Tür mag, bekommt auch noch Karten über den Always Coming Back To You-Vorverkaufs-Link.

Nach und vor der Show an den Pulten: Bettina Latak, Christian Meier-Oehlke und Jan Lankisch!

Ansonsten ist die Band Augenzeugen zufolge ob des Erscheinens des Debüt-Albums schon komplett aus dem Häuschen und feiert bereits die ganze Woche Release-Party. Da müsst ihr jetzt durch. Für die Drei ist es eine große Sache. No sleep til Olympia!

Erwähnten wir bereits, daß „Bubblegum Noir“ aka „Das einzige in diesem Jahr erscheinende Lo-Fi-Kraut-Pop-Album für dringend diskurswillige Opiumraucher“ am 04. Oktober via Trikont/Indigo erscheint? Mon dieu, das ist ja schon diesen Freitag! Hoffentlich hat Die Realität da noch nichts vor!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.